Kirschkernkissen Ratgeber: Was du wissen musst!

Münster, 1997-1999, durch Geröll und Asphalt graben sich Historiker zu längst vergangener Geschichte durch und legen die Geheimnisse alter Siedlungsreste frei.

In einer Abfallgrube aus dem späten Mittelalter werden sie fündig und entdecken: Kirschkerne! Kirschkerne? Genau. 400 Gramm Kirschkerne, die ehemals wohl von nun zerfallenem Stoff umgeben waren und bereits Menschen im 14. und 15. Jahrhundert als Kirschkernkissen dienten.

Natürliche Heilmittel, die sich über so lange Zeit bewährten, müssen einiges an Mehrwert bieten.

Die Kerne speichern sowohl Wärme wie Kälte und dadurch lassen sich unzählige Möglichkeiten denken, sie einzusetzen.

Mit einen Wärmekissen kannst du:
  • Verspannung lockern: Wenn du einen Muskelkater, verspannter Nacken oder Spannungskopfschmerzen hast.
  • Schmerzen und Entzündungen wärmen und lindern: Wie
    Rückenleiden, schmerzende Muskeln, Gelenkprobleme, Menstruationsbeschwerden oder Bauchschmerzen.
  • Als wohltuende Wärmequelle bei Nacht. Das macht z.B. meine Frau ganz gerne.
  • Entspannung bei Stress oder nach einem langen Tag
  • Erkältungen behandeln:Wie Husten oder Schüttelfrost
  • Schwellungen, akute Entzündungen oder Prellungen kühlen: Zum Beispiel bei Sportverletzungen oder nach Insektenstichen

Finde heraus, was dir dieses Wärmekissen bringt und wie du es anwenden kannst.

Was ist eigentlich ein Kirschkernkissen und wie kannst du es einsetzen?

Es handelt sich dabei um ein rechteckig genähtes Säckchen, das mit Kirschkernen gefüllt wird. Die Kerne sind in der Lage, über längere Zeit Wärme zu speichern und geben sie langsam und gleichmäßig an die Umgebung ab.
Die Zusammensetzung hört sich ganz einfach an. Man nehme eine Portion Kirschkerne und packe sie in ein ausreichend großes Stoffstück.

Doch wie bei so vielen Dingen kommt es auch beim optimalen Wärmekissen auf das Detail an.

In der Herstellung müssen die Kerne vollständig gereinigt werden, damit keine Schmutzpartikel zurückbleiben. Im Anschluss werden sie gründlich getrocknet.

Das garantiert eine lange Haltbarkeit. Schließlich kommen die Kerne in einen ansprechenden Stoffbezug oder in ein Kissen.

Wie wende ich das Kirschkernkissen richtig an

Infografik zur Wirkung eines Kirschkernkissen

Als Anwender erwärmst du das Kirschkernkissen und:

  • Legst es auf deinen schmerzenden Rücken.
  • Wärmst damit das Bett deines erkälteten Sprösslings.
  • Löst dir die Verspannung in deinem Nacken nach einem harten Arbeitstag.
Ein abgekühltes Kissen leistet dir gute Dienste, wenn du:

  • Geschwollene und müde Beine wieder fit machen willst.
  • Im Sommer oft unter der brütenden Hitze leidest.
  • Du von einem Insekt gestochen wurdest oder in eine Biene getreten bist.

Worauf solltest du beim Kauf achten?

Die Optik muss stimmen. Die Wärmekissen gibt es in allen möglichen Stilen, Farben und Formen.

Speziell auf Kinder zugeschnitten, finden sich bunte Varianten mit Tier- und Spielzeugmotiven oder gleich als Stofftier getarnte Modelle.

Grünspecht 166-V1 Mein kleiner Wärmefreund Katze, Kirschkern-Kissen
416 Bewertungen
Grünspecht 166-V1 Mein kleiner Wärmefreund Katze, Kirschkern-Kissen
  • Mit herausnehmbarem Innenkissen und waschbarem Bezug
  • Designs: Katze, Bär, Hund, Esel, Giraffe, Affe, Hase
  • Größe: ca. 22 x 22 cm
  • Füllung: Kirschkerne
  • Hergestellt in Deutschland
Für den erwachsenen Verwender reichen die Designs von modern über blumenreich bis hin zum gestrickten Modell. Selbst Kissen mit eigenem Fotomotiv sind möglich.

Beim Material lohnt es sich darauf zu achten, dass die Stoffe gesundheitlich unbedenklich sind. Eine gängige Textilzertifizierung kann hier Sicherheit geben.
Eine kuschlige, weiche Oberfläche verstärkt den Wohlfühleffekt.

Hat das Kissen einen äußeren Stoffbezug, aus dem sich das Kirschkernsäckchen mittels Reiß- oder Klettverschlusses entnehmen lässt? Das erleichtert Nutzung und Pflege.

Beim Kauf kannst du auch auf die Größe achten. Für Kinder werden oft kleinere, kompaktere Säckchen angeboten.

Möchtest du das Kissen gerne für mehrere Körperpartien nutzen, bieten sich größere Produkte an, die versteppt sind. So verrutschen bei umfangreicheren Bezügen die Kirschkerne nicht immer in eine Richtung.

Kirschkernkissen Bestseller

Kirschkernkissen Ratgeber: Was du wissen musst!
Besonders für die Verwendung bei Nackenschmerzen wurden Kissen entwickelt, die sich den Schultern anpassen und idealen Halt an dieser schwierigen Stelle bieten.
Nackenhörnchen mit Stehkragen Bio-Stoff hellblau-weiß. Kirschkernkissen. Nackenkissen Wärmekissen - Ein sehr wohliger Nackenwärmer
7 Bewertungen
Nackenhörnchen mit Stehkragen Bio-Stoff hellblau-weiß. Kirschkernkissen. Nackenkissen Wärmekissen - Ein sehr wohliger Nackenwärmer
  • FÜLLUNG: Der Kirschkern auch Kirschstein genannt, ist ein harter, im Vergleich zu unseren anderen Füllungen, großer Kern. Wir achten darauf, dass unsere Kirschkerne nur mit Wasser, ohne den Einsatz von Chemikalien, gereinigt werden. Aus diesem Grund ist der Eigengeruch der Kirschkernkissen anfangs besonders intensiv und mostartig.
  • GEWICHT/STOFF: Das Nackenkissen wird mit ca. 850g Kirschkernen befüllt. Dank des geringen Gewichts erzeugt das Kissen wenig Druckbelastung und ist vielseitig einsetzbar. Stoff 100% Baumwolle. Die Baumwolle stammt aus kontrolliert biologischem Anbau.
  • EINFACHE ANWENDUNG: Unser Kirschkernkissen ist als Nacken Wärmekissen für Mikrowelle und Backofen, aber auch als Kältekissen für Kühlschrank und Gefriertruhe geeignet.
  • PERFEKTER HALT: Das Nackenhörnchen mit Stehkragen ist unser beliebtester Nackenwärmer. Dank der Kammern und der Nacken-Wärmekissen-Form bleibt das Kissen auch komfortabel beim Gehen, Sitzen und Bücken am Nacken-Schulter-Bereich liegen. In der Mitte des Kissens ist eine Naht offen, so dass die Kerne jederzeit verschoben werden können. Auch der Kragen ist befüllt.
  • Wenn Sie noch keine Lieblingsfüllung haben, empfehlen wir Ihnen unser Leinsamenkissen. MADE IN GERMANY: Unsere Wärme Nackenkissen werden in Deutschland gefertigt. Die genaue Gebrauchsanleitung liegt dem Körnerkissen bei. Unsere Bio-Artikel (Füllungen aus biologischem Anbau) werden geprüft und zertifiziert durch die "Prüfgesellschaft ökologischer Landbau mbH".

Welche Vorteile machen das Kirschkernkissen besonders? Gibt es Nachteile?

Dass die Wärmekissen so beliebt sind, liegt an der Speicherkraft der Kirschkerne. Sie können hohe Temperaturen über einen gewissen Zeitraum wahren.

Diese Speicherleistung schaffen die Kerne in beide Richtungen auf der Temperaturskala. Auch wird ihrer trockenen Wärme eine heilsame Wirkung nachgesagt.

Die Anwendung ist unkompliziert, die Lagerung anspruchslos. Manche empfinden die Kerne bei Kissen mit sehr dünnem Bezug als ein wenig grob, doch auch hier zeigt sich ein doppelter Nutzen, da du sie gut zu einer Wärmesitzung mit Massagebehandlung verbinden kannst.

Besondere Aufmerksamkeit benötigt allerdings das Erhitzen des Kissens.

Hier ist etwas Vorsicht geboten, jedoch wie bei allen Dingen im Leben macht auch hier die Übung den Meister.

Wer ein Kissen für Kinder oder Säuglinge erwärmt sollte besonders Vorsichtig sein, Babyhaut ist sehr empfindlich. Prüfe die Temperatur genau und verwende das Kissen nicht direkt auf der Haut.

Was wir als handwarm empfinden, kann für unseren Zwerg schon zu heiß sein.

Die Vorteile eines Wärmekissens

  • Ein Wärmekissen kann bei vielen Beschwerden Linderung verschaffen.
  • Die Wärme kann Verspannungen sehr schnell lösen.
  • Einfache Handhabung.
  • Kostengünstig in der Anschaffung.
  • Kann sich dem Körper anpassen.

Die Nachteile eines Wärmekissens

  • Die Wärme wird nur für ca. 20 Minuten gespeichert. Das ist zwar in den meisten Fällen Ausreichend, wer aber das Wärmekissen aber länger nutzen möchte muss es nochmals erwärmen.
  • Nicht jedem gefällt der Geruch vor allem am Anfang.
  • Der Bezug ist bei vielen Modellen nicht abnehmbar, was die Reinigung erschwert.
  • Bei Körnerkissen für Kinder muss man immer darauf achten das keine Löcher im Kissen sind. Die Kerne können sonst von Kleinkindern verschluckt werden, was natürlich eine Gefahr darstellt.
 

Welche Alternativen gibt es auf dem Markt?

Kirschkernkissen Ratgeber: Was du wissen musst!
Auf dem Markt findest du weitere, ähnlich aufgebaute Wärmekissen. Dazu gehören Körnerkissen, die vergleichbare Eigenschaften aufweisen wie das Kirschkernkissen.

Sie fühlen sich durch die geringere Körnergröße des Füllstoffs weicher und feiner an, sind aber insgesamt deutlich schwerer. Für den Inhalt werden Getreidesorten wie Weizen, Roggen oder Dinkel benutzt. Diese leisten gute Arbeit bei der Wärmespeicherung.

Allergiker schätzen hier die große Auswahl und finden einen Füllstoff, der zu ihren Bedürfnissen passt. Ebenfalls beliebt sind Traubenkernkissen und Lavendelkissen, da sie sehr lange gespeicherte Wärme abgeben können.

Als chemisches Pendant zum natürlichen Produkt steht die Kalt-Warmkompresse zur Verfügung. Hier ist der Speicherstoff ein Gel, das biologisch verträglich und ungiftig ist.

Wenn du die Wärme für längere Zeit möchtest solltest du die gute alte Wärmflasche benutzen.

Wie pflegst du das Kissen richtig?

Am besten lagerst du das Kissen trocken und kühl. Dann hast du lange Freude daran. Es ist schmutzig geworden? Halte dich auf jeden Fall an die Anweisungen des Herstellers auf dem Etikett.

Jetzt lohnt sich ein doppelter Bezug. Dieser ist mit Sicherheit waschbar. Muss zusätzlich das Innensäckchen mit den Kirschkernen gereinigt werden, hast du die Möglichkeit, das Säckchen aufzutrennen und die Kirschkerne vor dem Waschen zu entnehmen.
Auf keinen Fall solltest du das Kissen mit den Kirschkernen in die Waschmaschine geben. Wenn die Nähte aufplatzen und Kerne in deine Maschine geraten so kann diese kaputtgehen.

Achte darauf, dass Fremdkörper in den Kernen sich beim Erhitzen entzünden können. Deshalb müssen diese immer sauber und möglichst trocken bleiben. Sollten Sie trotzdem einmal feucht oder nass sein, ist behutsames und gleichmäßiges Trocknen nötig.

Wie erwärmst du das Kissen schonend?

Kirschkernkissen Ratgeber: Was du wissen musst!
Du hast zwei Möglichkeiten dein Kirschkernkissen auf Temperatur zu bekommen. Am schnellsten geht es mit der Mikrowelle. Bei bis zu 600 Watt braucht es zwei bis drei Minuten. Gut ist, das Kissen in der Hälfte der Zeit einmal um zudrehen oder kurz durchzuschütteln. Dabei verteilt sich die Hitze gleichmäßiger und du verhinderst, dass einzelne Kerne zu heiß werden.

Zusätzlich wird empfohlen noch eine Tasse Wasser mit in die Mikrowelle zu stellen, das soll verhindern das die Kerne explodieren.

Auch im Backofen wird das Wärmekissen aufgeheizt. Das Rohr auf 150° Celsius einstellen und 10 – 15 Minuten später hat man das Kissen auf Betriebstemperatur. Vorsicht ist beim Erhitzen des Kirschkernsäckchens immer angesagt. Du solltest auf jeden Fall dabeibleiben und kontrollieren, dass das Kissen nicht kokelt oder brennt. Das passiert schnell, wenn einzelne Kerne zu heiß werden.

  • Im Backofen: Erwärme das Kissen bei 150 Grad für 10 bis 15 Minuten.
  • In der Mikrowelle: Erhitze dein Kissen für 2-3 Minuten bei 600 Watt.
Tipp: In der kalten Jahreszeit kannst du das Kissen auch auf der Heizung langsam erwärmen. Das gibt meist ein angenehmen Duft nach Kirschkuchen in der Wohnung und die Wärme im Kissen wird nach meiner Erfahrung auch länger gehalten.

Aber Achtung sollte der Baumwollbezug zu Heiß werden können ganz schnell Löcher entstehen, so das die Kirschkerne herausfallen. Das ist mir auch selbst schon passiert nachdem ich das Kissen etwas zulange auf der Heizung gelassen habe.

Kühlen des Kirschkernkissens

Lege das Kissen für 2 Stunden in den Kühlschrank oder für 1 Stunde in das Gefrierfach.

Vor dem Gebrauch nochmal schön durchrütteln und dann genießen.

Tipps und Tricks

zur Anwendung eines Wärmekissens
Nacken Verspannungen
  • Wärmebehandlungen zur Entspannung deiner Muskeln kannst du sehr gut durch die grobe Struktur der Kirschkerne unterstützen. Mit leichtem Druck und kreisenden Bewegungen massierst du Verspannung und Schmerzen mühelos weg.
  • Möchtest du deinen Rückenschmerzen zu Leibe rücken, legst du ein Handtuch auf den Boden und dich darauf. Anschließend platzierst du das Kissen an der richtigen Stelle zwischen dir und der Unterlage.
  • Du gehst im Winter ungern vor die Tür, weil du schnell zur Frostbeule wirst? Steck dir doch kleine, erhitzte Kirschkernsäckchen in die Taschen deiner Jacke oder des Pullovers.
  • Um Husten zu lösen, tut eine Wärmepackung auf der Brust gut. Zusätzlich entkrampft sie den angespannten und geplagten Brustkorb.
  • Kälteanwendungen werden möglich, wenn du dein Kissen für einige Zeit in die Tiefkühltruhe gibst.
  • Behandelst du deine geschwollenen Augenlider mit gekühltem Kissen, achte darauf, dass die Temperaturen hier nicht zu eisig sein dürfen.
  • Brauchst du Hilfe bei der Linderung von Schmerzen und Krämpfen durch chronische Krankheiten? Arthrose, Rheuma, MS, Fibromyalgie, …die Liste ist lang. Doch viele Krankheiten reagieren günstig auf Wärme- und/oder Kältetherapie und ein Wärmekissen mag Erleichterung bringen.

Fazit

Ein Kirschkernkissen ist eine tolle und einfache Möglichkeit um Beschwerden wie Verspannungen, Erkältungen, Gelenkschmerzen und noch viele weitere die auf Wärme oder Kälte ansprechen zu behandeln.

Sollten sich deine Beschwerden trotz einem Wärmekissen nicht bessern, dann solltest du dir überlegen einen Arzt aufzusuchen.

[Gesamt: 5   Durchschnitt:  4.6/5]

Kirschkernkissen bei Babys und Kindern

kirschkernnkissen-kinder

Kirschkernkissen bei Babys und Kindern könnten auch für Dich interessant sein, wenn Du einen kleinen Liebling zu Hause hast, der öfter unter Blähungen leidet.

weiterlesen

Kirschkernkissen selber herstellen

Kirschkerne

Ein Kirschkernkissen lässt sich einfach selbst herstellen. Wie das geht und was du dafür benötigst, erfährst du in diesem Artikel. Ich wünsche dir nun viel Freude bei der Herstellung deines persönlichen Wärmespenders!

weiterlesen